Wolfsheim

Ortsbürgermeister: Johannes Holzmann
Geschäftsordnung des Gemeinderates

Wolfsheim, rd. 750 Einwohner auf einer Fläche von ca. 499 ha, liegt nördlich des Wißbergs an einem Südhang, von dessen Höhe früher eine der heiligen Katharina geweihte Kapelle weit ins Rheinhessische Hügelland grüßte. Wer heute nach Wolfsheim möchte, dem weisen die beiden hohen Sendemasten des Rheinsenders des Südwestfunks schon von weitem den Weg in das von Reben umgebene Dorf.

Funde aus allen Zeitepochen, bis hin zur Jungsteinzeit, lassen darauf schließen, dass die Gemarkung schon in der Frühzeit besiedelt war. Die wichtigsten Funde von ganz Deutschland sind der sogenannte "Goldfund von Wolfsheim" aus dem Grab eines germanischen Stammesfürsten (Museum Wiesbaden) und das Wolfsheimer Nuppenglas aus der römischen Zeit (Mittelrheinisches Landesmuseum Mainz). Es wird vermutet, dass die Franken sich bereits in merowingischer Zeit in Wolfsheim niederließen. Der Name Wolfsheim soll von dem freien Franken namens Wulfilo Wulfilos Heim, der sich mit seiner Sippe hier niederließ, herkommen. Im Mittelalter gehörte Wolfsheim zur Burg Alzey und damit auch zum ältesten auf Reichsgut zurückgehenden Besitz der Pfalzgrafenschaft.

Die seit jeher landwirtschaftlich orientierte Gemeinde ist in den letzten Jahren durch die Erweiterung von Neubaugebieten zu einer attraktiven Wohngemeinde für Auspendler geworden. Gesteigert wurde dieser Trend durch die günstige Lage zu den umliegenden Städten es sind etwa 20-30 Autominuten nach Alzey, Bad Kreuznach, Bingen oder Mainz. Einen herrlichen Blick hat man von Wolfsheim zum Golfplatz auf dem Wißberg. In den letzten 30 Jahren ist in der Gemeinde auf sozialem und kulturellem Sektor einiges getan worden:

Wolfsheim pflegt ein reges Vereinsleben mit seinem Gesangverein und dem Gesangsensemple Vocalis, einem Turn- und Sportverein, dem VdK, dem Bauern- und Winzerverein, dem Jugendclub und Carneval Verein, dem Förderverein der freiwilligen Feuerwehreinheit Wolfsheim, dem Country Musik Club und dem 1. FCK Club-Rheinsenderteufel. Beinahe traditionell sind schon die regelmäßig geführten Wanderungen bis in den Spätsommer, die mit Wein und Verköstigung mit rheinhessischen Spezialitäten am Wolfsheimer "Hausberg", dem Gigser, enden.

Das Dorfgemeinschaftshaus eignet sich nach seiner Renovierung besonders gut für kulturelle Veranstal-tungen und Feste.

Daneben verfügt Wolfsheim über eine Turn- und Sporthalle, einen Kinderspielplatz sowie einen Jugendraum im Keller des alten Rathauses, über Angebote der Volkshochschule und über einen 2-gruppigen kommunalen Kindergarten.

Zudem hat Wolfsheim ein kleines Gewerbegebiet, in dem sich nicht nur ortsansässige Betriebe angesiedelt haben.

 
Kontakt
Ortgemeinde Wolfsheim

Johannes Holzmann
Telefon
(06701) 20 52 00
E-Mail:
ortsbuergermeister@

wolfsheim-rheinhessen.de
Hoempage:
www.wolfsheim-rheinhessen.de
Sprechzeiten:
Dienstags von     18.00 - 19.00 Uhr
VG-Werke AöR
Tourismus
Not-/Bereitschaftsdienste
Internetstadtplan