Ausbildung bei der Verbandsgemeinde

Die Verbandsgemeindeverwaltung Sprendlingen-Gensingen hat in den vergangenen Jahren mit Erfolg verstärkt jungen Menschen die Möglichkeit einer hochwertigen Ausbildung eröffnet und wird auch in Zukunft beibehalten. Im Bereich des gehobenen und mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes absolvieren zurzeit 8 junge Menschen ihre Ausbildung. Darüber hinaus bilden die Verbandsgemeindewerke Sprendlingen-Gensingen AöR in dem umwelttechnischen Beruf „Fachkraft für Abwassertechnik“ Nachwuchskräfte aus. Geplant ist außerdem auch die Ausbildung als „Fachkraft für Wasserversorgungstechnik“ anzubieten.

Die Verbandsgemeindeverwaltung Sprendlingen-Gensingen bieten Ausbildungsplätze für Nachwuchskräfte in einem Beamtenverhältnis im

  • gehobenen nicht technischen Verwaltungsdienst (Ausbildungsdauer: drei Jahre)
  • mittleren nicht technischen Verwaltungsdienst (Ausbildungsdauer: zwei Jahre)

sowie die Verbandsgemeindewerke Sprendlingen-Gensingen AöR als:

  • Fachkraft für Abwassertechnik (Ausbildungsdauer: drei Jahre)

an.

Alle Ausbildungen erfolgen in dualer Form. Sie gewährleistet in wechselnden Ausbildungsabschnitten eine enge Verzahnung von praxisbezogener Ausbildung und theoretischer Vermittlung fachlicher, methodischer und persönlicher Kompetenzen.

Die theoretischen Grundlagen für die Ausbildungen der Beamten werden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung / Zentrale Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen vermittelt. Die praxisbezogenen Ausbildungsabschnitte werden überwiegend in der Verbandsgemeindeverwaltung absolviert.

Die Ausbildungen enden mit dem Abschluss als

  • Bachelor of Arts (gehobener Dienst) bzw.
  • Verwaltungswirt/in (mittlerer Dienst).

Für die Ausbildungsberufe als Tariflich Beschäftigte/er findet die Vermittlung des theoretischen Wissens als Blockunterricht in der Berufsschule statt. Für die sogenannten Umwelttechnischen Berufe, Fachkraft für Abwassertechnik bzw. Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, ist die Berufsbildende Schule Naturwissenschaften in Ludwigshafen zuständig.

Darüber hinaus werden die Nachwuchskräfte im Beamtenverhältnis in den Praxisphasen regelmäßig im Kommunalen Studieninstitut (KSI) in Mainz unterrichtet.

Allen Nachwuchskräften unseres Hauses wird nach Möglichkeit auch ein Ausbildungsabschnitt in einer anderen Verwaltung oder in einem anderen Versorgungsbetrieb bzw. Entsorgungsbetrieb angeboten. Durch diese „Gastausbildung“ sollen unsere Nachwuchskräfte die Möglichkeit erhalten, neue Erfahrungen zu sammeln und andere Verfahrensweisen kennen zu lernen.

Wir erwarten von unseren zukünftigen Kolleginnen und Kollegen Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, problemorientiertes Denken und vor allem Kundenorientierung. Zu den Anforderungen gehören aber auch die Eignungen für Büro- und Verwaltungsarbeiten, Spaß im Umgang mit Zahlen sowie gute EDV-Kenntnisse, insbesondere in den Microsoft-Anwendungen Word, Excel, Powerpoint und Outlook. Darüber hinaus sollten sie die Fähigkeit zu systematischem und logischem Denken sowie Interesse an Rechtsvorschriften und ihrer Anwendung besitzen.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungen finden sie hier:


Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Diana Piégsa-Siefert
Telefon (06701) 201 - 126
Fax (06701) 201 - 9126
E-Mail: d.piegsasiefert@sprendlingen-gensingen.de

 

 

Stand: 03.07.2012

 
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
(mittwochs nur nach Terminvereinbarung)

Dienstag zusätzlich
14:00-16:00 Uhr

Donnerstag zusätzlich
14:00 bis 18:00 Uhr 

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Terminvereinbarung möglich.

Ansprechpartner

Diana Piégsa-Siefert
Telefon
(06701) 201-126
Telefax
(06701) 201-9126
Internetstadtplan


VG-Werke AöR
Tourismus
Informationsbroschüre