Fallzahlen Coronavirus-Erkrankung 
(COVID-19) im Landkreis Mainz-Bingen 
zum 21.01.2021

Corona-Virus: Insgesamt 75 Neuinfektionen in Stadt und Landkreis

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen meldet heute 43 Neuinfektionen im Landkreis Mainz-Bingen und 32 neue Fälle in der Stadt Mainz. Insgesamt sind es derzeit 10.769 Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Davon kommen 4567 (+43 zu gestern) positiv getestete Personen aus dem Landkreis Mainz-Bingen, 6202 (+32 zu gestern) aus der Stadt Mainz. Die Zahlen spiegeln den heutigen Stand von 14 Uhr.

Die hohen Fallzahlen in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen sind zu einem großen Teil auf einen Corona-Ausbruch im Seniorenzentrum Azurit in Gensingen zurückzuführen. Aktuell sind 20 Bewohner und ein Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Insgesamt sind derzeit 85 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen.


Bereits Genesene: 8741 (+34)

davon Mainz-Bingen: 3475 (+16)

davon Stadt Mainz: 5266 (+18)

Aktuell Infizierte: 1787 (+32)

davon Mainz-Bingen: 971 (+23)

davon Stadt Mainz: 816 (+9)

Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner:

Landkreis Mainz-Bingen: 125  Alarmstufe rot


Stadt Mainz: 81  Alarmstufe rot Bedauerlicherweise bestätigte das Gesundheitsamt bisher insgesamt 241 (+9) Todesfälle in Verbindung mit dem Corona-Virus. Todesfälle im Landkreis Mainz-Bingen 121 (+4), Todesfälle Stadt Mainz 120 (+5).

Die Fallzahlen der positiv Getesteten in den Kommunen des Kreises:

Stadt Ingelheim: 806 (+6)

Stadt Bingen: 542 (+5)

Verbandsfreie Gemeinde Budenheim: 236 (+1)

VG Rhein-Selz: 829 (+3)

VG Nieder-Olm: 775 (+2)

VG Bodenheim: 443 (±0)

VG Gau-Algesheim: 286 (+3)

VG Rhein-Nahe: 291 (±0) 

VG Sprendlingen-Gensingen: 359 (+23)