Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Es geht wieder los!

Kunst und Kultur sind essenziell. Um einen schnellen Wiederbeginn des kulturellen Lebens und eine Rückkehr zur Normalität für Kulturschaffende zu ermöglichen, ist die rasche Wiederaufnahme von Kulturveranstaltungen von hoher Dringlichkeit. Konzerte, Festivals, Opern, Tanz, Film, Theater, Musicals, Comedy, Lesungen, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen – mit dem Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen gibt es nun eine Perspektive: Zur Unterstützung von Kulturveranstaltungen werden bis zu 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt, damit der Neustart gelingt. Der Sonderfonds ist dadurch für Künstlerinnen und Künstler und für die gesamte Kreativszene eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Hilfen der Bundesregierung, der Länder und der Kommunen.

Der Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen hilft mit zwei Modulen:
Eine Wirtschaftlichkeitshilfe soll dabei helfen, kleinere Veranstaltungen unter Corona-bedingten Einschränkungen wirtschaftlich realisierbar zu machen. Durch eine Bezuschussung der Einnahmen aus Ticketverkäufen werden so die wirtschaftlichen Risiken reduziert und die Planbarkeit und Durchführbarkeit von Veranstaltungen verbessert. Daneben stellt der Sonderfonds eine Ausfallabsicherung bereit, die größeren Kulturveranstaltungen dadurch Planungssicherheit verschafft, dass im Falle Corona-bedingter Absagen, Teilabsagen oder Verschiebungen von Veranstaltungen ein Teil der Ausfallkosten durch den Fonds übernommen wird.

Ausführliche Informationen zu diesem Sonderfonds sowie die Registrierungsplattform finden Sie unter
www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de.

Bei weiteren Fragen rund um den Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen steht Ihnen die telefonische Service-Hotline unter der Nummer 0800-6648430 zur Verfügung.