der Verbandsgemeinde

Förderprogramm 

Steckerfertige Balkonsolaranlage der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen zur Reduzierung des Netzstrombezugs in Wohngebäuden und Wohnungen in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen.


Die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen gewährt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Finanzmittel, die durch das Land Rheinland-Pfalz über das Kommunale Investitionsprogramm Klimaschutz und Innovation (KIPKI) bewilligt wurden, Fördermittel für die Installation von steckerfertigen Balkonsolaranlagen an zu Wohnzwecken genutzten Gebäuden oder Wohneinheiten in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen.


Förderzweck

Förderzweck ist die nachhaltige Minderung des Netzstrombezugs. Durch die Verwendung von Balkonsolaranlagen soll der Einsatz von erneuerbaren Energien innerhalb der Verbandsgemeinde erhöht und damit ein lokaler Beitrag zur Verringerung von Treibhausgasemissionen und somit zum Klimaschutz geleistet werden. Dadurch wird ein entscheidender Beitrag zur Erreichung des Ziels der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Null-Emissions-Gemeinde zu werden, geleistet.


Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Träger von Investitionsmaßnahmen an selbst genutzten oder angemieteten Wohngebäuden oder Wohnräumen in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen. Nach diesen Richtlinien werden ausschließlich natürliche Personen gefördert. Für eine Wohneinheit ist dabei wesentlich, dass die Räume eine von anderen Räumen eindeutig baulich getrennte, in sich abgeschlossene Einheit bilden und einen eigenen Zugang aufweisen.


Förderumfang und Förderhöhe

  • Erstinstallation einer steckerfertigen Balkonsolaranlage mit den dazugehörenden Umfeld-Maßnahmen und zur steckerfertigen Balkonsolaranlage gehörender Batteriespeicher
  • Förderung 40 %, maximal 400 Euro


Der Förderantrag muss unter folgender Adresse abgeholt werden: 

Energieagentur Sprendlingen-Gensingen
Gertrudenstraße 11
55576 Sprendlingen